Bogner Überschall Head

(5)
Preis

2.875,00 €

*

Versand
Kostenloser Versand
 

Artikel-Nr.
100044480
Hersteller
Bogner
Bauart
Röhre
Leistungsbereich
101 - 150 W
Kanäle
2
Endstufenröhren
4x EL 34
Einschleifweg
seriell/parallel
Produktionsland
Made in USA
Gehäuseformat
Fullsize
sun3


anonym

Gain Monster

Habe diesen AMP seit einigerzeit im Einsatz, hatte bei vielen Amp's Probleme mit meinem Tiefen 7 und 8 Saitern. Aber dieser Amp fühlt sich damit erst so richtig wohl. Extrem Tighter Sound, egal ob Clean oder Gain. von Warmen weichen Sounds bis tief in den kopf alles drin. Sogar der Engl Savage von meinem Mit Guitarristen hat Probleme da mitzukommen, er wird einfach weg gedrückt. Der Effekt Loop funktioniert wunderbar. der Amp wirkt nie Überfordert. Ob nun im Clean Kanal der mit Overdrive Effekten beschossen wird, oder der Gain Kanal der verschiedenste Effekte drauf bekommt. Ist Ihm alles egal und es wird nur drüber gelacht. Dieser Amp kostet zugegeben mehr als andere. Aber er klingt auch anders als Andere, ein unverkennbarer Sound der jedem Fan von Gain , Bass und Punsh ein lächeln ins Gesicht zaubert.


tobias_bronner

+++

…toller, tighter Amp mit sagenhaftem high-gain Sound selbst bei morderaten Lautstärken - macht mit jedem Ton einfach nur Spass!


Bloodysatch


David

Überschall - übergeil!

Nach vielen, vielen Jahren der Ampwilderei im Boutiquejungle ist es ein unglaubliches, wenn gleich banales Gefühl, im Proberaum zu stehen, in die Saiten zu hauen und einfach nur "zufrieden" zu Grinsen. Schließlich hat man viel Geld auf den Tisch gelegt und meint nicht selten, zufrieden sein zu müssen, und ist dabei nicht immer ganz ehrlich mit sich selbst... Um eins vor weg zu nehmen: Reinholds Überschall ist nicht die eierlegende Wollmilchsau. Wer auf der Suche nach einem Allrounder ist, sollte sich besser anders orientieren (z.B. einen Blick auf den XTC oder die "zameren" Goldfinger / Shiva werfen! ;-). Der "Ü" ist ein kompromissloser, puristischer Amp. Das was er macht, macht er oberamtlich! Man hört dem Amp seine Wurzeln an, und so würde ich den Sound als arg aufgebohrten, typisch mittig gevoiceten M*rsh*ll beschreiben (mit EL34). Verdammt tight und direkt in Ansprache, ohne aber (meiner Meinung nach) zu trocken wie VHT & Co zu klingen. Trotz schier unerschöpflicher Gainreserven bleibt die Wiedergabe stets definiert & konturreich und geht selbst bei richig tiefen Tunings nicht in die Knie. Da der Amp nicht so stark komprimiert wie andere Boliden seines Kalibers, verlangt er dem Spieler einiges ab. Im Studio mag das im ersten Moment etwas frustrierend wirken, wenn man vom Verstärker zum akkuraten Spielen erzogen wird - die Belohnung ist aber umso größer, Dynamik pur...! ;-) Im Studio, wie auch bei der Probe, sitzt der Überschall super ausgewogen im Frequenzbild. Dank der Tiefmitten flattern die Hosenbeine, ohne aber beispielsweise durch Überpräsenz, dem Basser in's Gehege zu kommen. Konsequenz: aufgeräumter Sound, jeder hört sich, man kannt die allgemeine Lautstärke runterfahren -> alle sind glücklich. Fazit: Reinhold hat mit dem Überschall einen Studiostandard geschaffen. Durch und durch hochwertigst und mit viel Liebe zum Detail gefertigt, bekommt man hier zu einem moderaten Preis einfach verdammt viel Amp und Sound. Ich bin erstmal angekommen und habe für einen bestimmten Sound DEN bestimmten Amp gefunden, um ihn zu realisieren. Ob das auch euer Sound ist? Anspielen! ;-) P.S.: Zu allem Überfluss ist der neue "black comet" Tolex im paisley style einfach nur übetrieben sexy...