Fender Road Worn 60´s Jazzbass 3TSB

(2)
Preis

1.269,00 €

*

Versand
Kostenloser Versand
 

Artikel-Nr.
10013015
Hersteller
Fender
Grundform
J-Bass Modell
Mensur
Longscale
Farbe
Sunburst
Saitenanzahl
4-saitig
Klangelektronik
passiv
Pickup
S-S (2x Single Coil)
Halskonstruktion
verschraubt
arnpa

Tolle Haptik und schöner Ton!

Besitze einen Road Worn seit 2 Jahren. Den Kauf noch keine Sekunde bereut! Diesen Bass nimmt man einfach gerne in die Hand! Der Hals ist traumhaft. Das Aging ist zwar visuell eine Geschmacks-Sache, aber praktisch ist es super. Der Nitro-lack ist sehr angenehm, ultra-dünn aufgetragen, sowas kriegt man sonst nur für sehr viel mehr Geld. Die Griffbrettkante ist abgerundet und die Bundstäbe sind einwandfrei eingesetzt, wirklich toll! das Instrument ist sehr leicht dazu. Die Pickups habe ich durch Custom-Shop 60s ersetzt. Jetzt steht er soundmässig und intonationsmässig meinem Standard 2012 in nichts mehr nach. Aber auch mit den Stock-pickups kann man glücklich werden! Eine tolle Arbeit aus Mexiko! Ausserdem ist das Sunburst viel schöner als das Bild hier zeigt. Einmal mit Politur drüber und schon leuchten die Farben.


daon

guter Jazz Bass

Funktionalität: Man bekommt einen Jazz-Bass, der sich spielen lässt wie ein Jazz-Bass aus den 60ern, er gleicht keine Fehler aus und man muss ihn technisch beherrschen. Die Hardware wirkt wirklich alt und alles an diesem Bass fühlt sich alt an. Das Vintage-Feeling wird sehr gut imitiert. Leistung: Man bekommt das Vintag-Gefüh für vergleichsweise wenig Geld. Man sollte sich von der Werkseinstellung nicht abschrecken lassen. Die gecchliffenen Fender-Saiten entsprechen meiner Meinung nach nict dem heutigen Hörgefühl, ausserdem klingt bei diesen Saiten die E-Saite sehr dumpf. Des Weiteren sollte man die Saitanlage neu einstellen (lassen), um die Bespielbatkeit zu verbessern. Spielt man mit Drop-D-Tuning empfiehlt es sich ebenfalls, die Bundreinheit neu einzustellen Klang: Der Klang ist herausragend, vor allen Dingen wenn man Musik dieser Zeit spielt. Mit den beiden Pickups lassen sich sich mit dem Steg-Pick-Up ein sehr knurriger Sound erzeugen und mit dem Hals-Pick-Up alleine kling er fast wie ein Preci. Dazwischen ergibt mit beiden Pick-Ups ein warmer Jazz-Bass-Sound. Ein aktiver Röhrenvorverstärker bzw, ein Vollrörenamp wären empfehlenswert.